zu AGLAIA

VARIAN~1

AGLAIA ist ein geschütztes Warenzeichen der BEECK`schen Farbwerke. Der Name AGLAIA stammt aus dem Griechischen. Die Göttin der Schönheit, Aphrodite, hatte eine Muse namens AGLAIA. AGLAIA ließe sich übersetzen mit: die Glänzende, der Glanz des Schönen. So wie in der griechischen Mythologie Schönheit und Gesundheit untrennbar sind, wählten wir den Namen AGLAIA für unsere Naturfarben auf pflanzlicher Basis.

 

Es entspricht unserer Intention, dass Farben mit schönem Glanz und Gesundheit im Einklang mit der Natur stehen. Erfahrungen, welche sich unsere Firma bereits seit 1894 mit rein mineralischen Naturfarben auf Basis von Kalk und Wasserglas erworben hat, haben wir seit 1968 in die Entwicklung von Farben auf pflanzlicher Basis investiert.

Die verschiedenartigsten Motive bestimmen unser Handeln:

  • Die Verwendung erneuerbarer Rohstoffe schont während der gesamten Produktzyklen wertvolle Ressourcen. Schonende Rohstoffgewinnung, eine im Sinne der „sanften Chemie“ geführte Produktionsweise und die problemlose Rückführung in den ökologischen Kreislauf nach der Nutzphase sprechen für sich – siehe Grafik „Kreislauf Pflanzenreaktor“. Dem gegenüber steht die Petro-, Synthese- oder Retortenchemie der Kunstharze („Sackgasse Chemiereaktor“), die neben dem Endprodukt Kunstharz gewaltige Umweltprobleme und klimaschädliche Treibhausgase verursacht. Regenerative Energien und nachwachsende Rohstoffe sind Modelle mit Zukunft und beiden liegt die lebensspendende Energie der Sonne zu Grunde.
  • Unsere Motivation ist es, naturbelassene Produkte herzustellen, die die Gesundheit von Anwendern und Nutzern schonen und die wertvollen Ressourcen der Natur weder beschädigen noch verschwenden.
  • Wir haben nichts zu verbergen! Die AGLAIA Volldeklaration gibt lückenlose Auskunft über sämtliche Inhaltsstoffe eines Produktes, bis hin zum verschwindend kleinen Rezepturbestandteil. Nicht nur allergieempfindliche Personen können sich anhand dieser „gläsernen Rezeptur“ vorab ein genaues Bild über die tatsächliche Zusammensetzung machen.
  • Im Zeitalter vorgefertigter industrieller Werkstoffe droht die Fähigkeit verloren zu gehen, Baustoffe und Oberflächen sinnespsychologisch in ihrer Materialhaftigkeit wahrzunehmen. Für die Mehrheit von uns macht es einen bemerkenswerten Unterschied, mit welchen Baustoffen wir uns umgeben, mit Wärme ausstrahlendem Holz oder mit kaltem Plexiglas. Wer den natürlichen Charakter von Holz erhalten will, greift zu Öl und Wachs. Tasten, Riechen und Empfinden werden uns automatisch zur natürlichen Oberfläche führen.
  • Wir sind der Meinung, dass sich natürliche Anstrichstoffe für den sensiblen Wohnbereich, für Schulen und Kindergärten am besten eignen. AGLAIA Kaseinanstriche und pflanzliche Wandlasuren sind wunderbar kreativ und anregend, ein positives Raumklima entsteht somit nicht nur im bauphysikalischen Sinne. Wer Farben bewusst einsetzt, ein altes Fachwerkhaus liebevoll renoviert oder mit der Sanierung eines PCP-ver- seuchten Kindergartens betraut ist, wird sich aus guten Gründen für die hochwertigen AGLAIA Naturprodukte entscheiden.
  • Natürliche Baustoffe wie Kalk, Lehm, Holz und Stein haben auch in unserer Klimaregion eine beeindruckende Tradition. Im Restauratorenhandwerk hat viel von der alten Baukunst, und dazu gehört auch der richtige Umgang mit Leinöl, Kasein, Kalk und Erdpigmenten, überlebt. Das zeigt, dass die Verwendung der AGLAIA Produkte eine nachhaltige, dauerhafte und gesunde Alternative ist.
  • Unabhängige Institute bestätigen immer wieder die hervorragenden ökologischen und technischen Eigenschaften von AGLAIA Naturfarben. Am überzeugendsten ist aber der Erfolg in der Praxis. Seit mehr als 50 Jahren hat sich AGLAIA auf Millionen Quadratmetern und Untergründen der unterschiedlichsten Art bewährt.

Kommen Sie mit Ihren Fragen zu uns. Wir beraten Sie gerne.